Kleinanlagen mit Rundkabel-Erschliessung

Die Elektrifizierung der Parkplätze wird auf jedem Platz realisiert wo Bedarf besteht. Wer eine Steckdose auf seinem Parkplatz will, kriegt sie auf seinem bestehenden Platz, ohne umzuziehen zu müssen.

Die Bezügereinheiten verfügen über:

  • Lade-Steckdose (CEE 16A)
  • Staubsauger-Steckdose (T13/6A)
  • Schlüsselschalter für manuelle Sperrung der Ladesteckdose (Integration des bestehenden Schliesssystems optional möglich)
  • Stromzähler mit sichtbarem Zählwerk und der Schnittstelle zur Fernauslesung

Unter Kleinanlagen verstehen wir eine konventionelle Elektroinstallation. Das heisst eine Installation, mit konventionellen Kabeltypen (Rundkabel), welche von jedem Parkplatz auf einen zentralen Unterverteiler (Sicherungskasten) geführt werden, in welchem sich auch die entsprechenden Sicherungen befinden. Die Sicherung (LS = Leitungsschutzschalter), wie man sie aus jedem Elektrotableau kennt, schützt die Leitung vor Überhitzung und muss generell am Anfang einer Leitung installiert werden, um diese entsprechend schützen zu können.

Ist die Leitung eine maximal 3 Meter lange anlageinterne Verbindungsleitung, darf der Leitungsschutz auch erst am Ende der Leitung erfolgen. Diese Ausnahmeregelung nutzen wir bei Grossanlangen mit Flachkabelinstallation.

 

Prinzipschema

Muster einer Begzügereinheit BE1

Bezügereinheit für Erschliessung mit Rundkabel